Fonte Penedo

Sonnenverwöhnte Kräuter aus der Algarve

Kein Versand vom 06.02. - 10.02.2023.
Für weitere Infos hier klicken.

Zistrosentee

Zistrosenkraut aus Wildsammlung

Regen, Schnee, naßkaltes Schmuddelwetter - bäääh! Warum sich nicht eine Tasse frischen Zistrosentee aufbrühen? Wärmt schön durch und schmeckt einfach gut.

Zistrosen sind typische mediterrane Pflanzen, sie wachsen wild über die ganze Algarve verteilt. Unser Zistrosenkraut stammt aus zertifizierter Wildsammlung. Im Frühjahr werden die frischen Triebe geerntet, getrocknet und von Hand gerebelt. Das Zistrosenkraut ergibt einen aromatischen Kräutertee. In der Volksheilkunde wird der Tee bei Erkältungskrankheiten, Entzündungen im Mund- und Rachenraum und Durchfall getrunken, er kann dabei helfen, das Immunssystem zu stärken. Neuere Studien haben die Wirksamkeit des Zistrosenkrauts bei Erkältungskrankheiten nachgewiesen. Das Kraut kann auch zur Ausleitung von Schwermetallen getrunken werden. Äusserlich angewendet kann der Tee bei der Behandlung von Hautkrankheiten helfen. Wem der Tee zu herb ist, mischt einige Blätter Zitronenverbene unter oder süßt den Tee mit Honig oder einer anderen Zuckerart.

Ringelblumen

Ringelblumenblüten

Die Ringelblume zählt zu den ältesten Heilpflanzen. Ihre Wirksamkeit in der Anwendung bei Hautproblemen ist wissenschaftlich nachgewiesen.

Zur Produktseite

Pflanzenwasser | Hydrolate

Die sanften Schwestern der Ätherischen Öle sind vielseitig und leicht verwendbar.

zur Produktseite

Oregano

Oregano wirkt wie ein natürliches Antibiotikum und verfügt über antiparasitäre und fungizide Eigenschaften.

zur Produktseite

2023 ist das Jahr des Salbeis

Gleich zweimal wurde der Salbei als Pflanze des Jahres 2023 ausgezeichnet. Der Echte Salbei (Salvia officinalis) als Arzneipflanze und der Muskatellersalbei (Salvia sclarea) als Duftpflanze des Jahres 2023.
Unsere nächste Salbei-Generation ist noch im Kindergarten, legt aber schon ordentlich zu und kann ab März ausgepflanzt werden.

Der Echte Salbei wird wegen seiner entzündungshemmenden Eigenschaften gerne bei Erkrankungen im Mund- und Rachenraum eingesetzt. Er kann auch äußerlich bei Hautproblemen verwendet werden.
2017 wurde von der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA die Wirksamkeit des Salbeis zur Linderung von Sodbrennen und Blähungen anerkannt. Auch kann der Salbei regulierend auf die Schweißproduktion wirken und wird in entsprechenden Cremes, Lotionen oder Deodorants eingesetzt.

Neben der Zubereitung als Tee kann das Ätherische Salbeiöl für Gurgellösungen und zur Inhalation bei Erklältungskrankheiten verwendet werden. Gleichzeitig hat das Ätherische Salbeiöl eine erfrischende Wirkung auf die Psyche und kann bei Müdigkeit, Erschöpfung oder depressiver Verstimmung aufbauend wirken.

Salbei stärkt das Gehirn und verbessert die Gedächtnisleistung. Bei eintönigen Arbeiten, gerade am Computer, kann etwas Salbei in der Duftlampe anregend werden. Wem der Duft des Salbeiöls zu stark ist, kann zum Salbeiwasser, dem Hydrolat, greifen. Neurowissenschaftler haben entdeckt, dass Salbei den Abbau des Botenstoffes Acetylcholin im Gehirn verzögert und so Gedächtnisverlust entgegenwirkt. Dies kann für Menschen mit Alzheimer eine Möglichkeit sein, den weiteren Abbau des Botenstoffes zu verlangsamen. Das Salbeiwasser hilft als Körperumfeldspray oder kann kurmäßig getrunken werden: 1 EL auf 1 Liter Wasser über den Tag verteilt trinken. 2 Wochen lang, 4x jährlich.

Ätherische Öle aus Bio-Anbau und Wildsammlung